Sie müssen kein Perfektionist sein: Fehler kann man auch überleben!

Beschreibung:

Perfektionismus ist oft der wahrer Treiber hinter Burnout oder Panikattacken. Deswegen ist es so wichtig, diesen abzulegen und gelassener mit Fehlern und sich selbst zu werden:

Denn Fehler gehören zum Leben dazu - mit diesen jedoch gut zurechtzukommen, für manche Menschen überhaupt nicht! Wieder und wieder zerfleischen sich diese förmlich selbst und verfallen nach Fehlern in quälende Grübelei. Bereits kleine Misserfolge wühlen sie so sehr auf, dass sie sich selbst komplett infrage stellen und für lebensunwürdig halten. Selbstfolternd leben sie oft einen übertriebenen Perfektionismus, um alle Risiken, Fehler und jedes Gefühl von „falsch sein“ zu vermeiden.

Doch Fehler kann man überleben und Perfektionismus ablegen! Wie das geht, erfahren Sie in diesem Buch: Hier lernen Sie, wie Sie mit Fehlern und Misserfolgen besser zurechtkommen und zwanghaften Perfektionismus endlich ablegen können. Zusätzlich kommen Sie den Ursachen für Ihr Verhalten auf die Spur und erhöhen Ihre Fehler- und Krisenkompetenz deutlich!

Am Ende wartet eine neue Art zu leben auf Sie: Mit neuem Selbstverständnis für eigene Fehler, neuem Mut, Kraft und Zuversicht – und dem Wissen, auch ohne Perfektionismus mit allen Fehlern perfekt zu sein!


Zielgruppe:

  • perfektionistische Burnout-Patienten, 
  • perfektionistische Patienten mit Panikattacken, 
  • Menschen, die aus Angst vor Fehlern prokrastinieren 
  • Menschen, die in einer erlernten Hilflosigkeit feststecken
  • für alle Perfektionisten, die ihr zwanghaftes Verhalten ablegen möchten: